Reisen mit Kindern

Wenn einer eine Reise tut. Das Kofferpacken ist schon für einen alleine, eine Qual. Wenn dann auch noch Kinder mit dabei sind, fängt das ganze Chaos an. Wo fangt man da eigentlich am besten an? Ein Plan muss her und das schnell. Kinder möchten im Urlaub nicht den ganzen Tag in der Sonne liegen und braun werden. Das kann man sich schon mal abschminken. Zum einen gehört natürlich genug Gewand in das Gepäck. Egal wo man hinfahrt, es sollte immer eine Garnitur für kalte und für warme Tage dabei sein. Auch wenn es schon seit 100 Jahren in bestimmten Gebieten keinen Schneefall gab, so heißt das in der Regel gar nicht. Ausnahmen bestätigen die Regel. Steht man dann dort, mit der kurzen Short und beobachtet die anderen beim Schneeballspielen, so könnte der Urlaub nicht sehr reizvoll werden. Also lieber ein paar wärmere Sachen dazu einpacken.

hier können Sie Ihr China Visum online beantragen, wichtige Informationen über Einreisebestimmungen und China Visa Service in Deutschland.

Nach dem die wichtigsten Klamotten im Koffer sind, geht es ab ins Badezimmer. Kinder verletzen sich oft genug. Es ist daher ratsam, wenn an einen kleinen Erste Hilfe Koffer mit nimmt. Schöne bunte Pflaster und das Wehwechen ist schnell wieder weg. Auch eine Sonnencreme mit hohen Lichtschutzfaktor ist Pflicht. Egal ob die Reise nun in die Südsee geht oder auf dem Berg hinauf. Die Sonne brennt überall und hinterlässt bleibende Schäden. Deswegen dick eincremen. Ebenso in die Tasche, gehört ein Sonnenhut oder eine Kappe. Niemals sollte man die Kinder unbedeckt hinaus lassen. Als nächstes sollte man mit dem Kind absprechen, was es alles mit nehmen möchte. In der Regel gibt es immer irgendwelche Kuscheldecken, Bären oder Puppen, die nicht fehlen dürfen. Vergisst man die zu Hause, so kann es ganze unangenehm werden. Gemeinsam mit dem Zeugs, packt man nun noch ein paar Reisespiele und extra Spielsachen ein. Dann sollte eigentlich nichts mehr passieren. Für den kleinen Hunger zwischen durch, eignet sich auch ein Picknikkorb. Messer, Gabel und Löffel sollten auch unbedingt dabei sein. Nicht alle Hotels haben das im Angebot. So kann man auch zwischen durch das Kind mit Pudding füttern.

Familienurlaub

Bei ganze kleinen Kids und Babys, gehört natürlich noch mehr in die Urlaubsausstattung. Zum Beispiel ein Babybett und eine Wickelauflage. In der Regel aber all das, was man auch hier zu Lande so benötigt. Im besten Falle ist immer, man nimmt lieber etwas mehr mit, als zu wenig. Dann wird der Urlaub sicher für die ganze Familie ein Hit. Aus eigenem Interesse, sollte man den Koffer schon ein paar Tage vor Abreise packen. So kann man immer noch im Notfall Kleinigkeiten nach kaufen. Am Vorabend ist sowieso immer Stress angesagt. Die Kinder können aus Nervosität nicht schlafen und man selbst hat Angst irgendwas vergessen zu haben. Am wichtigsten sind die Reisepässe, wenn die mal da sind, kann man alles noch schaffen. Es sei denn, man hat zu wenig Geld. Aber dann sollte man den ganzen Urlaub, ja doch lieber auf Balkonien verbringen. Kann auch manchmal ganz nett sein. Spielkarten raus holen und ein wenig Grillen. So wird der Urlaub auch zu Hause perfekt.