Disney World Orlando

Einmal im Leben sollte jeder Mensch Disney Land besuchen. Noch besser ist es aber, wenn man einmal im Leben Disney World gesehen hat. Wer denkt, der Park in Frankreich ist groß, hat noch nicht die ganze Welt gesehen. Disney World ist ungefähr so groß wie San Francisco. In einem Tag kann man sich das gar nicht angucken. Es gibt alleine vier verschiedene Themenparks. Zum einen Magic Kingdom, das Epcot Center, die Hollywood Studios und Animal Kingdom. Neben diesen gibt es auch noch Wasserparks, eine Einkaufstadt und Pleasure Island. Letzteres ist die vollkommene Kinder freie Zone. Dort gibt es Alkohol und eine Menge guter Musik. Um den ganzen Zauber wirklich zu spüren, sollte man in einer der Disney Hotels absteigen. Hier gibt es wirklich für jeden Geldbeutel das richtige. Die All Star Hotels sind nicht nur die günstigen Unterkünfte, sondern auch die lustigsten. Für Kinder die idealen Hotels. Alle anderen sind irgendwie total klassisch und erinnern wenig an Disney. Deswegen billig, muss nicht immer hässlich sein. Auch ein Campingplatz bietet viele Möglichkeiten für eine erholsame Nachtruhe.

Wer direkt vom Orlando Airport in den Park fahrt, sollte unbedingt den Disney Transfer nehmen. On Board gibt es witzige Videos und die Stimmung steigt mit jedem Meter, dem man Disney World Näher kommt. Für Hotelgäste gibt es im übrigen den Fast Pass. Das heißt, man muss sich nicht überall stundenlang anstellen. Man zieht so zu sagen eine Nummer und muss zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder an der Bahn sein. In der Regel steht man dann nicht sehr lange und kommt sofort dran. Besonders an heißen Tagen, eine wirklich gute Erfindung. Da das Essen nicht so günstig ist, empfiehlt es sich,den Dining Plan dazu zu buchen. Hier hat man am Tag 2 Essen und Getränke frei. Im Vergleich ist das Essen und Trinken viel günstiger, als wenn man es einfach im Park kaufen würde. Wer viel Schokolade und Snacks zwischen durch isst, sollte zur Not auch etwas von zu Hause mit nehmen. Einen Supermarkt in dem Sinn gibt es in Disney World nicht. Nur in den Hotels gibt es Shops, wo man Getränke und so weiter erwerben kann. Natürlich hat das alles seinen Preis. In Orlando selbst gibt es aber genug Einkaufsmöglichkeiten. Es zahlt sich also aus, vorher einen Supermark zu suchen.

Da es wirklich viel zu entdecken gibt, sollte man in etwa 4- 5 Tage einplanen. Aber sogar Stammgäste, sehen immer etwas neues. Außerdem kommen jährlich immer wieder neue Attraktionen und Figuren dazu. Heuer ist eindeutig US-Präsident Obama das Highlight. Diesen kann man als Roboter in einer Attraktion bewundern. Diese wird wohl ziemlich überfüllt sein. Disney World macht Spaß. Mit der richtigen Planung ist es im Vergleich zu manch anderen Vergnügungsparks wirklich nicht so teuer. Zeit braucht man auf jeden Fall genug und Beine, die nicht müde werden. Sonst kann man gleich wieder einpacken. Entspannen kann man sich ja später noch, zum Beispiel in Miami. Obwohl auch dort gibt es viel zu viel zu entdecken.