Tipps für die US Reise

Das Land der unbegrenztem Möglichkeiten. Immer noch ist die USA für viele ein Traum. Einige Stammurlauber würden am liebsten gar nicht mehr zurück kommen. Alle andern, wollen das Land bereisen und es selbst fühlen. Doch die Medien haben einem die US Reise nicht gerade Schmackhaft gemacht,die letzten Monate. Übertriebende Einreisebedingungen und Angst vor irgendwelchen Anschlägen, hat so manche Urlaubs freudige wieder umgestimmt. Dabei ist alles nur halb so wild. Bis lang war es so üblich, dass man im Flugzeug ein grünes Formular erhalten hat, jenes man ausfüllen musste. Darauf waren utopische Fragen vermerkt, die jeder anständige Bürger sicherlich mit Nein beantworten konnte. Bei einem JA, wird einem die Einreise nämlich garantiert verwehrt. Jetzt hat sich das System ein wenig geändert. Sobald man plant zu verreisen, sollte man sich online anmelden. Den genauen Link erhält man beim US Konsulat oder bei den Reiseveranstaltern selbst. Das grüne Formular ist nicht mehr nötig, das Internet ersetzt diesen Schritt vollkommen. Sofort erfährt man, ob man die Genehmigung zum einreisen erteilt bekommt oder nicht. Sollte dies nicht der Fall sein, so muss nochmal beim Konsulat vorsprechen. ACHTUNG: Trotzdem ist nicht garantiert, dass man hin ein darf. Der Beamte am Einreiseschalter entscheidet dies am Schluss selbst.

Dort muss man im übrigen immer durch, wenn man in die USA reist. Es wird ein Foto von einem gemacht und man muss seine Fingerabdrücke hinterlassen. Diese Aktion geht in der Regel schnell von der Bühne. Das Mühsam ist hier, mehr das anstellen. Auf jeden Fall sollte man seine genauen Hoteladressen und Rückflugdaten notieren. Noch besser ist es, wenn man sofort ein Rückflugticket vorweisen kann. So sieht der Beamte, dass man auch wieder vor hat die USA zu verlassen. Macht man den Eindruck, als wolle man hier bleiben, so wird einem sicher die Einreise verwehrt. Das heißt, jeder darf auf einige Kosten das Land wieder verlassen. Vor der Abreise sollte man auf jeden Fall seinen Pass nochmals kontrollieren. Dieser muss mindestens noch ein halbes Jahr gültig sein. Die neuen müssen alle mit Biometrischen Daten ausgestattet sein. Fingerabdruck etc. Aus eigenem Interesse ist es auch sinnvoll, wenn man nochmals alle Daten durch checkt. Ist die Flugzeit noch aktuell und wirklich alles gebucht, was nötig ist?

Nimmt man irgendwelche teuren Geräte mit in die Staaten, so sollte man die Rechnung davon einpacken. Nur so ist garantiert, dass man beim Zoll keine großen Probleme bekommt. Diese achten nämlich stark auf Touristen, die irgendwelche teuren Geräte zum billigen Dollarkurs mit heim bringen. Wer alles schön belegen kann, darf in der Regel schneller wieder in sein Heimatland einreisen. Auch wichtig ist, dass man sich darüber informiert, um wie viele Euro man einkaufen darf. Dies ändert sich auch immer wiedermal. Am besten vor Abflug im Heimatland nachfragen, so ist man immer am aktuellen Stand der Dinge. Gepäck ist auch so eine Sache. Wer nicht viel benötigt, sollte trotzdem zwei Koffer mitnehmen. Es dürfen sowieso zwei Gepäckstücke kostenlos in die USA reisen. Die Shoppingareale und Vergnügungsparks werden auch dafür sorgen, dass diese nicht wieder leer zurück kommen.